Der Berufsfachverband

Der BfVzH ist der Fachverband für Hundetrainer, Hundepsychologen, Tierpsychologen, Hundeausbilder und Hundetherapeuten.

Unsere Verpflichtung ist der hilfsmittelfreie, gewaltlose und sprachfreie Umgang mit dem Hund. Ganzheitliche Akzeptanz und Respekt gegenüber der Natur des Hundes, leiten alle unsere Entscheidungen. Unser Ziel ist ein flächendeckendes Netzwerk aus kompetenten Hundetrainern und Hundetherapeuten, die auf Gewalt und Starkzwang in der Hundeausbildung verzichten und somit tierschutzwidrige Trainingsmethoden in der Hundeszene verringern.

Ihr BfVzH

Wir freuen uns über Ihr Interesse und bieten Ihnen die Möglichkeit, einem starken Berufsverband anzugehören. Für Sie als gewerblich oder privat tätiger Hundetrainer, Hundepsychologe oder Hundetherapeut ist der Anschluss an den BfVzH kostenlos.  Sie können als zertifizierter Hundetrainer Ihr Unternehmen eintragen lassen. Senden Sie uns hierzu bitte ein E-Mail.

Tierschutzgerecht

Um in der Hundeerziehung etwas zu verändern und tierschutzgerecht zu arbeiten, verpflichten sich alle Unternehmen freiwillig, grundlegende Vorgaben zu erfüllen:

Wir verwenden am Hund keine Sprache, keine Hilfsmittel, keine Handzeichen, keine Bestrafung, kein Leinenruck, kein Nackenschütteln, keinen Schnauzengriff, keinen Alphawurf, kein Ignorieren, keine Desensibilisierung, kein Kopfhalfter, kein Futterdummy, keine Stachelhalsbänder, keine Stromhalsbänder, keine Laufgeschirre, keine Wurfdiscs, keine Sprühhalsbänder, keine Snackballs, keine Beinleinen, keine klassische und operante Konditionierung, kein Nein! Aus! Pfui!, keine Rütteldose, keinen Klicker, keine Wasserpistolen, keine Futtersuchspiele, keine Reizangel, kein Ablenken und Locken mit Futter, kein Ballwerfen, keine Schläge und Tritte.

 

Wenn Sie mit diesen Vorgaben konform gehen können, freuen wir uns über Ihre Mitarbeit und stellen Ihnen Informationen, Logos zur Verwendung auf Ihrer Website sowie Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten zur Verfügung.